inbau _ Ingenieure für Nachhaltiges Bauen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Pavillons für die Landesgartenschau Neu-Ulm 2008


Mit den Strohpavillons auf der Landesgartenschau wollten wir das Thema nachhaltiges Bauen am Beispiel des hierzulande noch unbekannten Strohballenbaus einem breiten Publikum vorstellen. 

Im grösseren Pavillon präsentierten sich die Städte und Landkreise Ulm, Neu-Ulm und der Alb-Donau-Kreis mit dem Tourismusverband Ulm/Neu-Ulm (UNT). Im kleineren Pavillon stellten sich im wöchentlichen Wechsel die Städte und Gemeinden des Regionalverbandes Donau-Iller mit Ihren kulturellen Besonderheiten dar.

Konstruktion:

 

Das Gründach ruht auf einer Holzständerkonstruktion die mit Strohballen ausgefacht werden. Durch den beidseitig aufgebrachten Lehmputz  wird der geforderte Brandschutz (F90) erreicht. Ein umlaufendes Lichtband beim großen Pavillon sorgt während des gesamten Tages für interessante Lichtspiele an den Innenwänden.

Der Strohballenbau und der Lehmputz wurde in einem Workshop in Zusammenarbeit mit der Firma Siegmund durchgeführt.

Nutzfläche grosser Pavillon 12m x 12m, kleiner Pavillon ca. 6m x 6m. Durch den grossen Dachvorsprung von ca. 2m konnte auch aussen ein Lehmputz verwendet werden. Die Dachkonstruktion aus Brettschichtholzbindern mit einer Länge von ca. 16m  wurde mit einer Überhöhung der Binder umgesetzt. Die Holzkonstruktion wurde durch eine großzügige Spende der Firma Carl Götz, Neu-Ulm ermöglicht. Das Gründach wurde weitgehend durch die Firma ZinCo gefördert.

Impressionen von der Landesgartenschau

 

i n b a u | Architekten | Energieberater | Sachverständige | Schlosshalde 13 | 89155 Erbach | fon 07305.9258-70 | mail@inbau.org